Billies first (und last) steps beim Agility...

Ich soll hier kurz erzählen, wie ich zum Agility gekommen bin. Also, das war so: Nach den ersten kläglichen Versuchen 1997 auf einem Hundeplatz (2-3 Monate lang wollte mein Leinenträger doch tatsächlich einen Unterordnungskurs mit mir belegen - lachhaft, soll sie die blöden Leckerlis selbst fressen, für so was lasse ich mich noch lange nicht versklaven, ich bin unbestechlich!) haben wir unsere ersten ernsthaften Agilityversuche 2003 in Gerresheim unternommen.

Hier sind ein paar Schnappschüsse, leider etwas unscharf, aber soviele Bilder gibts halt von mir nicht bei dieser komischen Hüpferei...

Aber albernes Rumhüpfen mit dem einfachen Volk? - das ist nicht wirklich standesgemäß für eine Prinzessin! Eigentlich halte ich mich nämlich sehr vornehm aus allem raus und interessiere mich für nicht viel. Dummerweise geht aber ganz unmajestätisch mein Temperament mit mir durch, wenn mein Napfauswäscher etwas wegwirft. Ich sage Euch, es ist ein Kreuz, der muß man wirklich ALLES wiederholen, die wirft einfach andauernd irgendwelche Sachen (unter anderem meine Lieblingsspielsachen!!!) in der Gegend rum! Diese Zweibeiner, was denken die sich eigentlich dabei?!? Und dann wirft die meinen schönen Quietschie-Ball auch noch auf diesem Platz, wo die ganzen Stangen und bunten Hindernisse stehen, da muß ich dann mal durch einen Tunnel rennen, mal über was drüber springen, nur damit ich mitkriege, wo die schon wieder den Ball hinwirft. Aber ehrlich gesagt ist das nicht so ganz mein Ding, daher bin ich jetzt in den Agility-Vorruhestand gegangen und tue wieder das, was ich am besten kann: Aufsicht führen! (Ist auch dringend notwendig, ihr müsstet diesen Chaos-Club mal live erleben, dann wüsstet ihr was ich meine...) Im November 2003 hat sich mein Volk dann um den kleinen Quälgeist Gina erweitert und seit die Rotznase so einen Riesenspaß hat an dem Rumgehüpfe und gesundheitlich fit ist, lege ich mich gemütlich auf meine Decke am Rand und schaue dem einfachen Volk schadenfroh zu, wie sie sich durch den Parcours quälen - einer konfuser als der andere!

Nun muss ich mich wieder meinen wichtigen Amtsaufgaben widmen, also wird Euch die Nervensäge noch etwas über Ginas Agilitykarriere erzählen oder ihr lest mal Wutzdogs Bericht, was für ein Theater das mit den Zweibeiner sein kann, wenn die mit uns Vierbeinern mithalten wollen...